S10 Verlängerung

MFP 2021-2025

Voranschlag 2021

Rechnungsabschluss 2020

Eröffnungsbilanz 2020

Tiroler Delegation

WKO besucht Inkoba

Standort Freistadt-Süd

Firmen A - Z

www.meinjob-freistadt.at



Startseite     Impressum
          

NEUIGKEITEN

Hier finden Sie Aktuelles rund um Inkoba Region Freistadt.




Inkoba fordert S10 Verlängerung

Lesen Sie unsere Presseaussendung zur geforderte S10 Verlängerung!

Mittelfristiger Finanzplan 2021 - 2025

beschlossen in der Verbandsversammlung am 5. Juli 2021

Voranschlag 2021

beschlossen in der Verbandsversammlung am 5. Juli 2021

Rechnungsabschluss 2020



Eröffnungsbilanz 2020

beschlossen in der Verbandsversammlung am 5. Juli 2021

Tiroler Delegation besucht Inkoba

Eine Delegation aus dem Tiroler Bezirk Kitzbühel besuchte Ende April Oberösterreich und schaute sich drei unterschiedliche INKOBA-Modelle vor Ort an. Denn fünf Gemeinden um St. Johann in Tirol wollen einen gemeindeübergreifenden Betriebsstandort nach dem oberösterreichischen Vorbild entwickeln. Am 28. April 2021 hat sich die Tiroler Delegation gleich zu Beginn bei der Inkoba Region Freistadt vor Ort informiert. Sie haben sich sehr genau zur Entstehungsgeschichte, der operativen Tätigkeit und Erfolgen erkundigt und waren von der engagierten Arbeit in Freistadt in Zusammenarbeit mit der Standortagentur Business Upper Austria und den INKOBA-Erfolgen sehr beeindruckt. Die INKOBA-Region Freistadt ist einer der größten INKOBA-Verbände in Oberösterreich. Alle Gemeinden des Bezirks Freistadt sind Mitglied. Sie bewirtschaften mittlerweile neun Standorte gemeinsam. Der Verband finanziert auch das Errichten der Infrastruktur. Die Unternehmen, die sich in dieser INKOBA angesiedelt haben, haben 1.000 Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Obmann Bürgermeister Friedrich Stockinger erklärte, warum die INKOBA in der Region zur Selbstverständlichkeit geworden ist: „Es werden alle Beschlüsse einstimmig gefasst. Das Argument, dass sämtliche Wohnlandgemeinden im Umland die Fachkräfte für die Standortgemeinden liefern, hat alle Gemeinderäte für die Aufteilung der Kommunalsteuer überzeugt.“

WKO-Ausschuss besucht die Inkoba

Der Bezirksstellen-Ausschuss der WKO Freistadt machte sich vor Ort ein Bild von der Entwicklung des INKOBA-Gebietes Freistadt Süd. Christian Naderer, Obmann der WKO Freistadt: „Wir sind begeistert von den betrieblichen Investitionen. Leider sind verfügbare Betriebsansiedelungs-Flächen dieser Qualität in unserem Bezirk sehr rar, mit optimalen Verkehrsanbindungen und der Lage am Stadtrand. Die S 10 hat die Standortqualität enorm erhöht. Wir müssen alles unternehmen, um geeignete Flächen für Betriebsbaugebiete an den hochrangigen Straßen im Bezirk zu sichern – da sind alle Gemeinden gefordert. Mit dem Verband INKOBA haben wir die optimale Voraussetzung dazu."

Standort Freistadt-Süd

Nach intensiven Vorarbeiten startet nunmehr das tatsächliche Baugeschehen am Standort Freistadt-Süd. Details entnehmen Sie bitte der Presseaussendung!



Firmen A - Z für den Bezirk FR

Die WKO Freistadt bietet freundlicherweise die Kontakte aller ihrer Mitglieder im FIRMEN A-Z als besonderen Service für den gesamten Bezirk Freistadt an. Sie finden somit tagesaktuell im Überblick oder mit detaillierter Suchfunktion die Kontakte aller aktiven Unternehmen mit Gewerbeberechtigung der WKO unter:
 
https://firmen.wko.at/partner.aspx?partnerid=4066065f-153a-4a1d-8197-1374732097f9&standortid=67
 

www.meinjob-freistadt.at

Auf www.meinjob-freistadt.at schärfen wir das Bewusstsein in der Region, dass Auspendeln von gestern ist. Die Inkoba Region Freistadt unterstützt diese Initiative zur Stärkung der regionalen Unternehmen.
Wir machen regionale Arbeitgeber sichtbar!