Führungskräftelehrgang erfolgreich absolviert!

Wirtschaftsmedaille der WKOÖ

Reinhören in die Inkoba!

Kreisel Electric Eröffnung

EUREGIO Markstein

TZ Freistadt und INKOBA

Eröffnung Steinbauer

Interkommunale Achse

10 Jahresfeier



Startseite     Impressum
          

NEUIGKEITEN

Hier finden Sie Aktuelles rund um Inkoba Region Freistadt.




Führungskräftelehrgang erfolgreich absolviert!

Herr Martin Reindl, Amtsleiter/Stadtamtsdirektor Stv. und Leiter der Finanzabteilung der Stadtgemeinde Freistadt, hat erfolgreich den Führungskräftelehrgang des OÖ Gemeindebundes absolviert. Er hat sich in seiner Projektarbeit intensiv mit der Verbandskonstruktion der Inkoba Region Freistadt befasst und interessante Vergleiche angestellt.

Wir gratulieren ganz herzlich!



Bürgermeister mit Unternehmergeist

Pünktlich zu seinem vollendeten 60er zeichneten Gabriele Lackner-Strauss und Dietmar Wolfsegger Bürgermeister Fritz Stockinger mit der Wirtschaftsmedaille der WKO Oberösterreich aus. Sie würdigten damit die sehr großen Verdienste für die Wirtschaft in der Region. Die hohe Auszeichnung gab´s im Bezirk bisher immer „nur“ an verdiente Unternehmerpersönlichkeiten, Stockinger ist der erste Nichtunternehmer bzw. Bürgermeister mit dieser Würde. 

Unermüdlich und erfolgreich arbeitet Fritz Stockinger seit 2003 nicht nur als Bürgermeister für die Marktgemeinde Rainbach. Die Tatsache, dass seine Gemeinde über ein sehr interessantes Betriebsbaugebiet in Apfoltern verfügt, hat ihn dazu bewogen, sich für die gemeindeübergreifende Entwicklung von Betriebsbaugebieten zu engagieren. Mit Feuereifer und viel Fingerspitzengefühl schaffte er es als Obmann des Verbandes INKOBA Region Freistadt, alle Gemeinden im Bezirk von der Idee der gemeinsamen Planung, Entwicklung und Vermarktung zu begeistern. Der Verband gilt als Erfolgsgeschichte und österreichweit als Vorzeigeprojekt. Die Gemeinden ziehen heute über Kommunalsteuer deutlich mehr finanzielle Vorteile als sie Mitgliedsbeiträge zahlen. „Fitz Stockinger lebt die regionale Zusammenarbeit und er motiviert seine Bürgermeisterkollegen dazu. Ohne seinen Einsatz hätten wir sicher nicht so viele hervorragende Unternehmen in der Region ansiedeln können“, streut ihm Gabriele Lackner, Obfrau der WKO Freistadt, Rosen. Stockinger beweist ein hohes unternehmerisches Einfühlungsvermögen. Daher versteht er gut die Anliegen der Investoren. Von der Schaffenskraft des INKOBA-Obmanns ist auch Dietmar Wolfsegger, Leiter der WKO Freistadt, begeistert: „Fritz ist feinfühlig und zugleich schlagkräftig bei Verhandlungen, er ist ein guter Stratege und zugleich pragmatischer Umsetzer, mit hohem Wirtschaftsverständnis. Man sollte ihn klonen können!"

(Pressetext und Foto WKO Freistadt, Abdruck honorarfrei, vlnr.: Dietmar Wolfsegger, Fritz Stockinger, Gabi Lackner-Strauss)

 

 


Zuzugsregion Kernland - Inkoba im Freien Radio Freistadt

Obmann BGM Fritz Stockinger, Obmann-Stellvertreter BGM Willi Wurm und DI Christa Kreindl vom TZ Freistadt durften die Inkoba Region Freistadt in der Zuzugsregion Kernland im Freien Radio Freistadt vorstellen. Der Beitrag wurde im Rahmen des „Kernland Magazin“ von Frau Mag. Claudia Prinz gestaltet und produziert (Schlagwort: Zuzugsregion Kernland). Viel Spaß beim Reinhören und Reinsehen!

Alle Sendungen in der Radiothek nachhören: https://cba.fro.at/series/kernlandmagazin

Den Kernlandkalender nachhören: https://cba.fro.at/series/kernlandkalender

Alle Sendungen auf dorfTV: https://www.dorftv.at/node/25718

 

 


Kreisel Electric Eröffnung

"Fulminant und elektrisierend", so bezeichnete Inkoba-Obmann BGM Fritz Stockinger die Eröffnungsfeier der Kreisel Electric GmbH, welche am 19. September 2017 am Standort Rainbach im Mühlkreis stattfand. Die Inkoba Region Freistadt ist sehr stolz, dass das innovative und aufstrebende Unternehmen seinen Platz in der Region gefunden hat und von dort in die Welt startet. Lesen Sie mehr in der offiziellen Presseaussendung zur Eröffnung von Kreisel Electric:

(Foto: Copyright Martin Hesz - Kreisel Electric)



EUREGIO Markstein

Mitte April wurde dem Gemeindeverband INKOBA REGION FREISTADT eine besondere Auszeichnung zuerkannt: der EUREGIO Markstein für den „markanten“ Beitrag zur regionalen, nachhaltigen Entwicklung der Region Mühlviertel.



TZ Freistadt und INKOBA

Regionale Innovatoren setzen starke Akzente für die wirtschaftliche Entwicklung



Eröffnung STEINBAUER Performance

STEINBAUER legt Grundstein für die Zukunft

Anfang Dezember 2014 ist STEINBAUER Performance in einen topmodernen Neubau im Herzen Oberösterreich umgezogen. Nach etwa einjähriger Bauphase befinden sich nun Entwicklung, Fertigung und Logistik unserer Zusatzsteuergeräte inklusive Kabelfertigung unter einem größeren Dach. Am 9. Dezember 2014 wurde das „Grand Opening“ mit allen internationalen Partner und anderen langjährigen Freunden gefeiert.



Interkommunale Wirtschaftsachse S10

Gemeindekooperation ermöglicht zukünftige Betriebsansiedlung an
„S 10 Knoten Freistadt Süd“ – idealer Standort


Der Bereich S10 Freistadt Süd wurde im Projekt „Interkommunale Wirtschaftsachse S10“, welches 2012 mit acht Gemeinden und der WK Freistadt entlang der neuen Mühlviertel Schnellstraße erarbeitet wurde, als bester gemeinsamer Standort der Region ausgewiesen. Nun soll dieser weiter entwickelt und marktreif gemacht werden. Der Auftraggeber INKOBA Region Freistadt (konkret die Gemeinden Freistadt, Lasberg, Kefermarkt und Waldburg) in Zusammenarbeit mit der RMOÖ/EUREGIO hat daher in dem mit EU-Mittel geförderten Projekt Experten mit der vertiefenden Untersuchung und Planung der Themen Verkehr, Infrastruktur und Bebauungs- und Nutzungsstruktur beauftragt.



10 Jahresfeier

Wir arbeiten nicht nur miteinander,
wir feiern auch gemeinsam.

Vor 15 bzw. 10 Jahren wurden zwei Grundsteine für eine lebendige wirtschaftliche Entwicklung im Bezirk Freistadt gelegt. Im Technologiezentrum Freistadt sind 1998 die ersten Mieter eingezogen. 26 Gemeinden des Bezirkes Freistadt haben im November 2003 den Gemeindeverband „Inkoba Region Freistadt“ gegründet. Grund genug um gemeinsam zu feiern.